Welchen Weg legt ein Paket zurück? Reviewed by Momizat on . In der Regel benötigen nationale Pakete 24 Stunden vom Versender zum Empfänger. Selbst Pakete von fernen Kontinenten überzeugen heute durch zuverlässige "In tim In der Regel benötigen nationale Pakete 24 Stunden vom Versender zum Empfänger. Selbst Pakete von fernen Kontinenten überzeugen heute durch zuverlässige "In tim Rating: 0
You Are Here: Home » Logistik » Welchen Weg legt ein Paket zurück?

Welchen Weg legt ein Paket zurück?

Tissue_Delivery_in_Tehran

In der Regel benötigen nationale Pakete 24 Stunden vom Versender zum Empfänger. Selbst Pakete von fernen Kontinenten überzeugen heute durch zuverlässige “In time”-Zustellung. Das ist möglich, weil die gesamte Paketbeförderung bei den großen Logistikdienstleistern ständig optimiert wird. Der Weg eines Pakets ist dabei gut nachvollziehbar und kann von den Kunden schnell überprüft werden.

Der Weg von Päckchen und Paketen

Zunächst wird das Paket beim Versender abgeholt oder zum Paketshop gebracht. Der Strichcode wird erfasst und das Paket ins nächste Verteilerlager geliefert. Hier werden die Pakete nun erneut erfasst und die Zieladressen ausgelesen. Jetzt ist dem Strichcode auch eine Zieladresse zugeordnet. Die Pakete werden auf die Zielrouten verteilt. Dort angekommen, werden die Pakete automatisch zu den einzelnen Ausfahrern verteilt, die jetzt nur noch ihre Tagesrouten planen müssen. Gleichzeitig sammeln sie in ihrer Region wieder Pakete ein – der Kreislauf beginnt erneut.

Paketverfolgung früher versus heute

Sobald das Paket erstmalig erfasst ist, kann dessen Status jederzeit überprüft werden. Zu Beginn eines jeden Teilabschnittes werden die Pakete erneut erfasst. Diese Daten laufen in einer Datenbank zusammen. In wenigen Ausnahmefällen kann diese Erfassungskette aber unterbrochen werden. Beispielsweise, wenn zwei voneinander unabhängige Logistikunternehmen im interkontinentalen Versand zusammenarbeiten. Sobald das ausliefernde Frachtunternehmen übernimmt, kann es sein, dass keine Daten mehr erfasst werden.

Damit wird dann der seltene Ausnahmefall erreicht, dass die Paketverfolgung so durchgeführt werden muss, wie sie früher üblich war: Paketnummer, Absender- und Empfängerdaten, Versanddaten sowie möglichst Versandbelege müssen schriftlich beim Paketdienst eingereicht werden. Wenigstens kann der Kunde heute E-Mail und Fax nutzen – früher stand oft nur der Postweg offen. Dann beginnt der Paketdienst intern zu recherchieren. Dieser Vorgang kann Wochen und sogar Monate beanspruchen.

Heute funktioniert die Sendungsverfolgung rasant. Es wird eine Webseite des Paketdienstes zur Sendungsverfolgung aufgerufen. Hier wird die Paketnummer eingegeben. Sofort wird der Teilbereich angezeigt, in dem die Sendung sich gerade befindet. Inzwischen bieten einige Logistikunternehmen eine Paketverfolgung per SMS oder Smartphone-App an. Hier werden ebenfalls einfach die Sendungsnummern übermittelt.

Fazit: Schnelligkeit auf ganzer Linie

Beim Paketversand hat sich viel getan. Die Fehlerquote ist so gering wie nie, gleichzeitig kommen viele Pakete binnen 24 Stunden an. Selbst die Sendungsverfolgung ist nur eine Sache von Sekunden. Dieser komfortable Service ist sicher der großen Konkurrenz im Paketdienst geschuldet. Der Kunde profitiert in jedem Fall davon.

[IMAGE 1: Mann auf Motorrad (Copyright: Kamyar Adl, Lizenz (CC)]

About The Author

Packlink

Packlink ist ein Vergleichsportal für den Paketversand, bei dem Sie über 300 verschiedene Versanddienste vergleichen und bis zu 70% Versandkosten sparen.

Number of Entries : 209

Leave a Comment

© 2018 Packlink.de - Alle Rechte vorbehalten | AGB

Scroll to top