Das Erasmus-Semester ist vorbei: So transportieren Sie Ihre Sachen Reviewed by Momizat on . Nachdem Sie ein paar Monate im Ausland studiert haben ist die Zeit der Rückkehr gekommen. Ihnen gehen tausend Dinge durch den Kopf, Sie freuen sich auf Ihre Lie Nachdem Sie ein paar Monate im Ausland studiert haben ist die Zeit der Rückkehr gekommen. Ihnen gehen tausend Dinge durch den Kopf, Sie freuen sich auf Ihre Lie Rating: 0
You Are Here: Home » Versandtipps » Das Erasmus-Semester ist vorbei: So transportieren Sie Ihre Sachen

Das Erasmus-Semester ist vorbei: So transportieren Sie Ihre Sachen

Das Erasmus-Semester ist vorbei: So transportieren Sie Ihre Sachen

Nachdem Sie ein paar Monate im Ausland studiert haben ist die Zeit der Rückkehr gekommen. Ihnen gehen tausend Dinge durch den Kopf, Sie freuen sich auf Ihre Lieben und denken gleichzeitig daran, wie sehr Sie diese Zeit im fremden Land und insbesondere die Menschen, die zu Freunden geworden sind, vermissen werden.

Wie so oft verstreicht die Zeit viel zu schnell und zwischen Abschlussprüfungen und Treffen mit Freunden, Abschiedspartys und sonstigem Papierkram müssen Sie sich auch noch darum kümmern, alle Ihr Hab und Gut, das über die letzten Monate auf unerklärliche Weise deutlich zugenommen hat, wieder mit nach Hause zu nehmen.

Wir geben Ihnen hier ein paar unfehlbare Tricks and die Hand, damit Sie sich um den Transport Ihrer Habseligkeiten keine Sorgen machen müssen.

Den ersten Rat, den wir Ihnen geben wollen, ist, nicht alles bis zum letzten Moment aufzuschieben. Wenn Sie Ihre persönlichen Sachen per Post verschicken wollen, buchen Sie die Abholung Ihres Pakets am besten nicht für den letzten Tag, den Sie in Ihrer Unterkunft im Ausland verbringen. Denken Sie daran, dass viele andere Studenten zum gleichen Zeitpunkt ebenfalls Paketdienste beauftragen und es daher unter Umständen zu Verzögerungen bei der Abholung kommen kann.

Sobald Sie all Ihre Sachen zusammengepackt haben, geht es darum, den passenden Paketdienst auszuwählen. Sicherlich haben Sie wie immer viel zu viel von allem auf die Reise mitgenommen, um für Sonne, Regen, Schnee und alle sonstigen Eventualitäten gerüstet zu sein. Das und all die Dinge, die über die letzten Monate hinzugekommen sind, im Flugzeug mitzunehmen, wird schwierig.

Wenn Sie einen Koffer per Paketdienst verschicken wollen, achten Sie darauf, dass viele Transportunternehmen verlangen, dass Sie den Koffer in einem Karton als Umverpackung verschicken. Der Vorteil der zusätzlichen Verpackung ist sicherlich, dass Ihr Koffer vor äußeren Schäden besser geschützt ist.

Einige Versandservices erlauben es aber auch, Ihren Koffer ohne Umverpackung zu versenden. Denken Sie dabei unbedingt daran, den Koffer ausreichend zu beschriften und zur Sicherheit Fotos vom Koffer selbst und dem Inhalt zu machen, um ihn im Falle einer Verwechslung oder des Verlusts des Versandetiketts identifizieren zu können. Außen am Koffer sollten Sie neben dem Versandetikett auch einen Zettel oder einen Anhänger mit Ihren Kontaktdaten anbringen.

Besondere Vorsicht ist beim Versand von Lebensmitteln geboten. Diese nehmen Sie am besten gar nicht mehr mit zurück nach Hause, sondern verschenken sie an Freunde. Denn die Gefahr ist groß, dass Lebensmittel im Koffer auslaufen und Ihre Kleidung verschmutzen. Wenn Sie Lebensmittel, zum Beispiel als Mitbringsel für Ihre Lieben, transportieren wollen, versenden Sie diese im Idealfall getrennt von Ihrer Kleidung und so gut verpackt wie möglich. Lebensmittel sind grundsätzlich nicht über die Transportversicherung abgedeckt.

Wir hoffen, dass diese Tipps Ihnen bei der Organisation Ihrer Rückkehr helfen und Sie den Rückweg stressfrei und mit Vorfreude antreten können!

About The Author

Packlink

Packlink ist ein Vergleichsportal für den Paketversand, bei dem Sie über 300 verschiedene Versanddienste vergleichen und bis zu 70% Versandkosten sparen.

Number of Entries : 215

© 2018 Packlink.de - Alle Rechte vorbehalten | AGB

Scroll to top