Achtung! Souvenirkauf im Ausland Reviewed by Momizat on .   Ein wunderschöner Urlaub geht zu Ende und der letzte Urlaubstag beginnt. Reumütig zieht es uns zu den vielen Souvenirmärkten. Fieberhaft wird nach Erinne   Ein wunderschöner Urlaub geht zu Ende und der letzte Urlaubstag beginnt. Reumütig zieht es uns zu den vielen Souvenirmärkten. Fieberhaft wird nach Erinne Rating: 0
You Are Here: Home » Versandtipps » Achtung! Souvenirkauf im Ausland

Achtung! Souvenirkauf im Ausland

 

t-shirts-498499_1920Ein wunderschöner Urlaub geht zu Ende und der letzte Urlaubstag beginnt. Reumütig zieht es uns zu den vielen Souvenirmärkten. Fieberhaft wird nach Erinnerungsstücken gesucht, die uns oder unseren Lieben in der Heimat helfen, die Erlebnisse aufleben zu lassen – Last-Minute-Souvenir-Suche kennt sicherlich jeder. Doch es muss mit Vorsicht gehandelt werden! Denn im Souvenirladen verkauft heißt nicht immer, dass es sich um einen Gegenstand handelt, der ohne Bedenken nach Deutschland mitgenommen werden kann. Damit Sie sich keiner Gefahr aussetzen, haben wir für Sie Informationen rund um den Souvenirkauf und Versand im Ausland aufgelistet.

Welche Urlaubssouvenirs dürfen nicht nach Hause verschickt werden?

Feuerwerkskörper, Waffen und Drogen – dass es verboten ist, diese Dinge zu verschicken oder ins Land einzuführen, das dürfte inzwischen sicher jeder wissen. Doch wussten Sie, dass Lebensmittel, die für das Land typisch sind, auch nicht verschickt werden dürfen? Genauso verboten sind exotische Gegenstände wie Muscheln, Steine, Tabak und Strandsand. Gefälschte Markenartikel, entflammbare Gegenstände, Folterwerkzeuge und Kulturgüter zu verschicken ist ebenfalls verboten oder sehr eingeschränkt, riskieren Sie keine Geldstrafe. Medikamente mitzuführen hingegen ist erlaubt. Jedoch darf die Menge der Arznei nicht den persönlichen Bedarf überschreiten.
Oft wird auch versucht, Tiere oder Pflanzen, die im Ausland gekauft wurden, nach Deutschland zu schicken, doch auch hier ist höchste Vorsicht geboten. Verboten ist es nicht immer, aber es gibt besondere Hinweise. die beachtet werden müssen. Bargeld beispielsweise mitzuführen ist zwar erlaubt, doch ab einem Wert von 10.000 Euro muss der Wert beim Zoll angegeben werden. Auch bei Shoppingreisen ins Ausland muss der ausgegebene Wert im Auge behalten werden. Sollte der Einkauf einen Wert von 430 Euro übersteigen, wird er besteuert. Bis 700 Euro wird eine Pauschale abverlangt. Für alles, was darüber liegt, wird eine Mehrwertsteuer von 19% berechnet.
Entwarnung gibt es für Leute die innerhalb der EU reisen und auch dort leben: Von Dingen wie Arznei- und Betäubungsmitteln, Bargeld, Feuerwerkskörpern, Kulturgütern, Waffen und Munition und Verfassungswidrige oder Jugendgefährdende Schriften und Medien abgesehen, dürfen die restlichen Gegenstände ohne Bedenken innerhalb der EU verschickt werden. Bei weiteren Informationen empfehle ich Ihnen die offizielle Seite des Zollamtes. Wichtig ist hier nur, dass Sie sich an die Einfuhrmengen halten, die Sie hier finden können.

Bei Missachtung dieser Regeln, kann der jeweilige Staat und das Zollamt Ihnen mit Geld- und Gefängnisstrafen drohen, achten Sie also auf den Inhalt Ihrer Sendung, Unwissen schützt leider nicht vor Strafe.

Inhalt geprüft und nach Hause verschickt

Nachdem Sie alles ordentlich geprüft haben, verpacken Sie Ihre Urlaubsmitbringsel sicher und geben das Paket bei der zuständigen Poststelle ab. Erfreuen Sie sich und Ihre Freunde und Familie mit schönen Souvenirs aus dem Ausland!

[IMAGE 1: Souvenirs-T-Shirt Copyright: Pixabay, Lizenz (CC)]

About The Author

Packlink

Packlink ist ein Vergleichsportal für den Paketversand, bei dem Sie über 300 verschiedene Versanddienste vergleichen und bis zu 70% Versandkosten sparen.

Number of Entries : 213

© 2018 Packlink.de - Alle Rechte vorbehalten | AGB

Scroll to top